Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Es gibt nicht nur einen Weg, Schmerzen los zu werden

OhrakupunkturOhrakupunktur

Ohrakupunktur kann in der Schmerztherapie oder auch in der Suchtbehandlung

(z.B. Rauchentwöhnung, Adipositas u.a.)

eingesetzt werden

Meridiane (Eneriebahnen) im menschlichen KörperMeridiane (Eneriebahnen) im menschlichen Körper

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ohrakupunktur

OhrakupunkturOhrakupunktur

Entspannung während die Nadeln wirkenEntspannung während die Nadeln wirken

Anmeldung

info-praxis-schaefer@web.deinfo-praxis-schaefer@web.de

 

Akupunktur

Akupunktur in der SchmerztherapieAkupunktur in der Schmerztherapie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Akupunktur

in der Schwangerschaft und zur Geburtsvorbereitung

Akupunktur in der SchwangerschaftAkupunktur in der Schwangerschaft

Akupunktur zur GeburtsvorbereitungAkupunktur zur Geburtsvorbereitung

Traditionelle Chinesische Medizin

TCM

Die Traditionelle Chinesische Medizin besitzt eine über 2000-jährige Geschichte und hat Ihre Wurzeln in den Überlieferungen der alten Arztfamilien. Der große Erfahrungsschatz der TCM und deren Behandlungsmethoden wurde von Dynastie zu Dynastie weitergegeben.

Der Grundgedanke der Traditionellen Chinesischen Medizin beruht auf dem Bemühen das Gleichgewicht im Körper wieder herzustellen. Ist dieses Gleichgewicht gestört oder fehlt es dem Körper an Lebensenergie - dem sogenannten Qi - wird der Mensch krankt. 

 5-Elemente der TCM5-Elemente der TCM

 

Im Unterschied zur westlichen Medizin, in der oft nur die Symptome behandelt werden, wird in der Traditionellen Chinesischen Medizin nach den Ursachen der Erkrankung gesucht.

 

In der TCM wird nicht zwischen Körper und Geist unterschieden, weshalb körperliche Beschwerden zu Gemütsveränderungen führen können, als auch umgekehrt.

 

Erst wenn die Ursache behoben ist, wird Heilung möglich.

Akupunktur des BlasenmeridiansAkupunktur des Blasenmeridians

 Akupunktur

Akupunktur als ein Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin ist eine bewährte medizinische Heilweise, die durch das Nadeln spezifischer Punkte die körpereigenen Heilungskräfte aktiviert und die Gesundheit erhält oder wiederherstellt.

Die Akupunktur ist nicht nur sehr wirkungsvoll, sie ist auch frei von Nebenwirkungen. Sie nutzt 360 Haupt-Akupunkturpunkte und viele weitere Zusatzpunkte am menschlichen Körper, um das energetische Körpersystem zu regulieren.

Durch die Nadelung oder Erwärmung (Moxibusion) dieser Punkte wird der Organismus gezielt dazu angeregt sich selbst wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Jeder Akupunkturpunkt ist dabei einem Organsystem zugeordnet und stellt quasi den Zugang zu den inneren Organen im Körper dar.

Diese Akupukturpunkte liegen auf Meridianbahnen (Energiebahnen im menschlichen Körper), in denen unsere Lebensenergie (Qi) fließt.

Diese Meridiane verteilen sich wie ein Gefäßsystem über unseren gesamten Körper.

Durch die Behandlung mittels Akupunkturnadeln können verschiedenste Energieblockaden in diesen Meridianen gelöst werden, die Energie kann wieder frei fließen, denn nur dann wird jedes Organ gleichermaßen mit Energie versorgt und bleibt gesund.

 

 

Ohrakupunktur in der Schmerztherapie und Suchtbehandlung

Dieses Behandlungskonzept aus der Traditionellen Chinesischen Medizin wird vorwiegend in der Schmerztherapie und in der Suchtbehandlung eingesetzt. Im Ohr befinden sich mehr als 200 Reflexpunkte, über die sich bestehende Krankheitszustände im ganzen körper feststellen und reflektorisch behandeln lassen.

Die Ohroberfläche bildet eine Reflexzone, auf der alle Organ des Körpers dargestellt sind. Die Untersuchung der Ohrreflexzonen liefert Erkenntnisse zur Therapie von Schmerzen und Beschwerden oder Funktionsstörungen des gesamten Organismus. Durch die kurzen Reflexwege zum Gehirn tritt bei der Ohrakupunkturbehandlung eine besonders schnelle und wirkungsvolle Reaktion ein.

Statt Akupunkturnadeln können auch Ohrsamen benutzt werden, die mit einem kleinen Pflaster auf die entsprechenden Akupunkturpunkte geklebt werden.

Akupunktur wirkt vor allem bei gestörter Organfunktion. Handelt es sich aber bereits um die fortgeschrittene Zerstörung von Strukturen, kann auch mit Akupunktur nur noch eine Linderung der Beschwerden bzw. Schmerzen erreicht werden. Von qualifizierten Therapeuten angewendet, ist die Akupunktur eine quasi risiko- und nebenwirkungsfreie Behandlungsmethode.

 

Akupunktur in der Augenheilkunde

Auch die Augenakupunktur, als ein Teilgebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin, basiert ebenfalls auf der Grundannahme, dass alles von der Lebensenergie Qi durchflutet wird. Bei der Augenakupunktur wird die Energie des Körpers zu den Augen geleitet, um das Auge besser zu durchbluten und zu versorgen. 

Jede Behandlung der Augen setzt eine vorherige schulmedizinische Untersuchung und Diagnostik voraus, zum einen, um notwendige Gefahren schnell erkennen zu können und zum anderen um nach einer Akupunkturbehandlung die Veränderungen des Sehens feststellen zu können.

Augenerkrankungen wie z.B.  Alterssichtigkeit, Makuladegeneration, Retinitis Pigmentosa, Glaukom, Erkrankungen der Netzhaut, Erblindung durch Gehrinschädigung (z.B. nach Unfällen) und Kurzsichtigkeit bei Kindern und Jugendlichen, lassen sich oftmals effektiv mit Akupunktur behandeln.

Eine vollständige Heilung ist nicht immer möglich, jedoch kann häufig bei vielen Augenleiden eine starke Verbesserung erzielt werden. Oft wird die vorhandene Sehkraft sogar verbessert. 

Somit kann die Akupunktur eine sinnvolle Alternative und Ergänzung zur schulmedizinischen Behandlung durch einen Augenarzt sein.